grafik & content Designer
Medieninformatiker
ambitionierter semi-pro Fotograf

gerfried@mikusch.net
0650 611 42 32

Kontakt & weitere Informationen
Datenschutzerklärung

Der Kirchenchor St. Ruprecht feierte das 40-jährige Jubiläum seines Chorleiters. Dazu wurde ein „etwas anderes“ Plakat entworfen, das den Zug der Dekaden vermittelt.

Plakat zum 40 Jahr-Jubiläum der Chorleitung.

Für den Friseursalon von Erika Lobnig wurde eine moderne Website realisiert, die den Charakter des Salons und Erika’s Team widerspiegelt. Das individuelle WordPress-Theme wurde elegant und einladend gestaltet. Die noble und warme Farbgebung der Bilder und des Layouts betont die Professionalität und Herzlichkeit des Salons gleichermaßen. Hochwertige Fotografien sorgen für einen interessanten Aufbau der Seite und die Transparenz der Flächen bringt Leichtigkeit und Unbeschwertheit in die Darstellung.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.erika-lobnig.at

Screenshot der Website www.erika-lobnig.at

Der Sammelband mit Prosa aus Australien und Österreich wurde anlässlich der „13th International Conference on the Short Story in English“, die im Juli 2014 an der Universität Wien stattfand, veröffentlicht. Die Herausgeberin des Buchs und Organisatorin der Konferenz bat um ein Cover, welches die beiden Länder verbindet. Da es in Österreich keine Kängurus gibt wurde auf ein anderes Klischee zurückgegriffen – die Bergwelt. So wurde schließlich die Silhoutte des Großglockners und des Uluru kurzerhand am Äquator gespiegelt und bringt somit immer einen Teil „down under“.

Buchcover Australia

Für den Verein „Wiener Volksopernfreunde“ wurde eine neue, moderne Website entwickelt. Als Content-Management-System kommt WordPress zum Einsatz, wobei für den Verein ein individuelles Design-Template gestaltet wurde, das sich an den Wünsche und Anforderungen des Vorstands, der Mitglieder und der Nutzer orientiert. Die Seite wurde „Responsive“ gestaltet, wodurch gewährleistet wird, dass sie auf unterschiedlichen Geräten richtig und angenehm dargestellt wird. In den Inhalt eingebettete Bildgalerien und Formulare wurde so angepasst, dass sie dem Gesamtlayout entsprechen. Die Seite stellt die Aktivitäten und Berichte der Vereinstätigkeit anschaulich dar, präsentiert einen Überblick der neuesten Inhalte auf der Startseite und listet darüber hinaus ältere Beiträge übersichtlich im Archivbereich.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.vof.at

Screenshot der VOF-Website

 

Für ein junges, wildes Rennteam, das voller Ehrgeiz am 24h Rennen am Nordring teilnahm, wurde eine Folierung für den schmucken Kadett C gestaltet. Das Design wurde entsprechend des Baujahres an die Rennwagen der damaligen Zeit angelehnt, sollte aber durch die Wahl der neongelben Folie insbesondere in den Nachtstunden die Dynamik und den Elan des Teams unterstreichen. Dadurch – und auch aufgrund der fahrerischen Qualitäten – konnte beim ersten Antreten ein sensationeller siebenter Gesamtrang erreicht werden. Im Bild unten wird ein schematischer Entwurf der Folierung dargestellt. Fotos des Racers werden nachgereicht.

Folierung Fahrerseite

Ruth Aspetsberger-Feichter entschloss sich, eine eigene Physiotherapie-Praxis  in Wien zu eröffnen und zu diesem Zweck wurde ich beauftragt unter anderem ein Logo und eine Website zu gestalten.

Das Motto der Praxis lautet: „In Bewegung bleiben“. Daher wurde das Logo als Pusteblume gestaltet, die sich einerseits selbst im Wind bewegt und andererseits durch die Bewegung die fruchtbaren Samen verteilt. Farblich wurde das Logo an die Einrichtung und Gestaltung der neuen Praxis angepasst und mit einem kleinen, zu mehr Bewegung mahnenden, roten Farbtupfer versehen.

Logo Praxis Feichter

Die Website ist unter www.praxis-feichter.at erreichbar. Zentraler Bestandteil der Seite ist das Logo aber auch ein Foto der Räumlichkeiten im Kopfbereich der Seite, welches schon vor dem ersten Besuch einen ersten Eindruck der Praxis vermitteln soll. Die Seite basiert auf dem CMS-System WordPress, wofür ein individuelles Template gestaltet wurde. Dabei wurde auf die Anpassung an unterschiedliche Display-Größen Wert gelegt – die Seite wurde also „Responsive“ gestaltet.

www.praxis-feichter.at

Buchcover: Zwischen Alltag und Aufbruch

„Zwischen Alltag und Aufbrauch“ ist der dritte jährliche Bericht des Evaluationsprojekts zur Niederösterreichischen Mittelschule – NOESIS. Das Layout der ersten beiden Bände wurde fortgesetzt und weiterentwickelt, wodurch ein Buch mit anschaulicher, moderner Gestaltung und sehr angenehmer Lesbarkeit entstand. An die Druckvorgaben angepasste Grafiken fügen sich optimal in das Layout des Buches ein und verdeutlichen die wichtigsten Ergebnisse.

Um das Layout präsentieren zu können, ohne aber den geschützten Inhalt des Buches preis zu geben, finden sie folgend eine PDF-Datei  mit Platzhaltertext. Sollten sie Interesse am Inhalt haben, freut sich das Noesis-Team sicherlich, wenn Sie das Buch z.B. über Amazon beziehen.

Layout mit Platzhaltertext (PDF)

Zwischen Alltag und Aufbruch bei Amazon.

 

 

Poster für die Schriftstellerin zur Frankfurter Buchmesse.

Die Schriftstellerin Sylvia Petter bat mich um das Design eines Posters und Flyers um mit dieser Hilfe auf der Frankfurter Buchmesse 2013 ihre Kurzgeschichten vorstellen zu können.

Heraus kam schließlich ein Poster, das die Bücher in klassischem Spaltendesign vorstellt, allerdings durch die Fotografie der arrangierten Buchcover ein hohes Maß an Eigenständigkeit erhält. Für den Flyer wurde ein zum Poster passendes Design gewählt. Die größte Herausforderung hier war, die gleiche Menge an Text auf viel kleinerer Fläche optisch geschickt anzuordnen.

Weitere Informationen finden Sie auf Sylvia Petter’s Website bzw. auf Amazon.

Werbeflyer für Sylvia Petter

Screenshot der Website www.airspotters.at

Hier sehen Sie die interessantesten Fotos und Berichte zu Flugshows in und um Österreich.

Im Sommer 2013 wurde diese Seite vom CMS System Joomla auf WordPress umgestellt und in diesem Zuge auch eine neues, frischeres Design erarbeitet unter dem die tollen Bilder bestens zur Geltung gebracht werden.

Mehr Infos: www.airspotters.at

Logo für das Universitätsprojekt cityZENse

Im Zuge der Lehrveranstaltung „Projektorientierte Recherche und designgenerierende Methoden“ an der TU-Wien wird in zwei Semestern ein Projekt zum Thema Smart-City von der ersten Idee bis zur Prototypenreife mit Hilfe unterschiedlicher wissenschaftlicher Methoden erarbeitet. Ein Teil dieser Arbeit ist natürlich auch ein Logo für das Projekt bzw. Produkt zu entwerfen.

cityzense bezeichnet eine technische Lösung um das Befinden der Bewohner einer Stadt verknüpft mit GPS-Daten zu erfassen. Die daraus gewonnenen Informationen können zum Beispiel zur Stadtplanung herangezogen werden, bieten darüber hinaus aber auch die Grundlage zur Selbstreflexion des einzelnen Users.

Das Logo soll sowohl die Aspekte des urbanen Einsatzgebietes zeigen, als auch die persönlichen Erörterungen der Gefühlslage durch die gewählte Formulierung herausstreichen. Die bunten Farben wurden gewählt um Vielfalt bezüglich der Zielgruppe und Einsatzgebiete darzustellen.

 

© 2009-2019 Gerfried Mikusch